Nachlese zum St. Martins-Umzug in Moselsürsch

Bei milden Herbsttemperaturen fand am Freitag, den 07. November, der diesjährige St. Martins-Umzug in Moselsürsch statt. Nach einer kleinen Einstimmung in der St. Ägidius Kirche, sammelten sich die Zugteilnehmer vor dem Bürgerhaus. Die kleine Joanne S. aus Moselsürsch, welcher zuvor am Bastel-Wettbewerb teilnahm und diesen gewann, durfte den St. Martin darstellen. Hoch zu Ross und mit musikalischer Begleitung führte sie den Zug durch das hübsch dekorierte Moselsürsch.
Beim Durchziehen der Hauptstraße gab es im Hof der Familie Scheiberling viele kreativ gestaltete, leuchtende Kürbisse zu bewundern, welche die stimmungsvolle Atmosphäre des Umzuges abrundeten.

St.Martinsumzug MoselsürschDie musikalische Begleitung des Umzuges wurde in diesem Jahr mal auf eine ganz andere Art als gewöhnlich gestaltet. Denn der Verein „Die Sürscher“ hat sich eine kreative Alternative zur Musikkapelle einfallen lassen. Sie bauten einen Bollerwagen kurzerhand zur St. Martins-Musikbox um, welche in vollen Tönen den Zug begleitete und zum Mitsingen animierte sowie nach dem Zug den Abend musikalisch untermalte.
Nach dem großen St. Martins-Feuer und der aus Kindersicht noch größeren St. Martins-Brezel ging es schnellen Schrittes zurück zum Bürgerhaus, in dem das traditionelle Döppekuchen-Essen stattfand und der Abend bei Glühwein und Kinderpunsch in gemütlicher Atmosphäre ausklang. Die Getränke wurden in gewohnter Tradition vom Jugendraum organisiert und ausgeschenkt.