Lehmener Sportplatz wird bald saniert

Politik Gemeinde investiert etwa 33 000 Euro

Von unserem Redakteur Volker Schmidt

Lehmen. Der Lehmener Sportplatz wird saniert. Auf seiner jüngsten Sitzung vergab der Gemeinderat die Arbeiten zur Erneuerung der Tennenschicht an eine Frankfurter Spezialfirma. 32 513 Euro werden dafür investiert. Im Haushalt war die Sanierung mit 35 000 Euro veranschlagt worden.

Der Rat war bei der Entscheidung zu Eile gezwungen, denn der Hartplatz soll bis zum Wald- und Sommernachtsfest des TSV Moselfeuer Lehmen, das vom 1. bis zum 3. August stattfindet, fertig sein, wie der Erste Beigeordnete Christoph Stoffel auf Nachfrage der RZ informierte. „Ursprünglich haben wir sogar mal mit einem Rasenplatz geliebäugelt“, so Stoffel. Allerdings wäre dieser schlicht zu teuer geworden. Weil die letzte Erneuerung des Platzes mit etwa zehn Jahren noch nicht lange genug zurückliege, sei es nicht möglich gewesen, an die nötigen Fördergelder zu kommen.


Einen Schritt weiter ist der Rat unterdessen in puncto Gemeindefahrzeug. Für den alten Unimog wurde ein Käufer gefunden. 11 200 Euro zahlt dieser für das Fahrzeug. Für das neue Fahrzeug will der Rat rund 45 000 Euro ausgeben. Nach dem Willen des Rates soll es sich dabei aber nicht um einen Unimog, sondern um einen Traktor handeln. Die endgültige Entscheidung darüber wird aber erst der neue Rat fällen. Daher kommt es der Gemeinde zugute, dass der Käufer des Unimogs laut Stoffel zugesagt hat, dass das Fahrzeug noch eine Zeit lang benutzt werden kann.
RZ Koblenz und Region vom Dienstag, 13. Mai 2014, Seite 24