Lehmener Senioren – Besuch bei den Straußen

SeniorenausflugIn diesem Jahr führte der Ausflug der Lehmener Senioren nach Remagen zur dortigen Straßenfarm Gemarkenhof.
Die Organisation lag in den bewährten Händen der Mitglieder des Ausschusses für Senioren und Soziales Hildegard Weber und Jutta Lellmann. Vielen Dank dafür.
Ortsbürgermeister Günter Deis begrüßte zu Beginn die Teilnehmer und den schon bestens bekannten Busfahrer.
Über 40 Senioren beteiligten sich an diesem erstklassigen Ausflug, Zunächst ging es mit dem Bus am Rhein entlang nach Remagen. Die Straußenfarm „Gemarkenhof“ oberhalb von Remagen ist ein Familienbetrieb, der aus einem Hobby heraus entstand und der seit 1997 professionell betrieben wird. Auf einer Fläche von etwa 25 Hektar leben, je nach Jahreszeit, 350 bis 500 Tiere.

Danach wurden im geschmackvoll gestalteten Restaurant bei Kaffee und Kuchen erste Eindrücke besprochen. Man war gespannt auf das Erlebnis der faszinierenden Welt der Strauße. Dann war es soweit. Die Bimmelbahn fuhr vor und die Senioren stiegen ein um das weitläufige Gelände zu besichtigen.

Bei der Rundfahrt konnten wir die imposanten Tiere erleben und Interessantes über ihre Haltung, Pflege, Aufzucht von Jungtieren und die Vermarktung des Fleisches, der Straußeneier und -federn erfahren.

Ein umsichtiger Führer konnte alle Fragen, die sich den Senioren stellten beantworten.

Wie wird aus einem Ei der größte Vogel der Erde?
Was ist das Besondere am Strauß? 
Wie werden Strauße gehalten? 
Was fressen sie?
Kommen Strauße mit dem deutschen Winter klar?
Bevor wir die Heimfahrt antraten, wurde der Hofladen durchstöbert und so manches Andenken gekauft.

Gegen 17.00 Uhr fuhren wir wieder mit dem Bus unserer Heimat entgegen. Diesmal fuhren wir nicht am Rhein entlang sondern durch die Vulkaneifel. Auch hier konnten die Teilnehmer landschaftlich reizvolle Ausblicke genießen.

Gegen 18:30 Uhr traf die Reisegesellschaft wieder an der Untermosel ein und im Bio-Ferienweingut Leyendecker in Kattenes fand der kurzweilige Ausflug bei einigen Gläsern Wein und einem ausgezeichneten Imbiss seinen Abschluss. Eine rundum gelungene Veranstaltung und die Teilnehmer waren sich einig: Bei nächsten Mal sind wir wieder dabei.

 

Günter Deis

Ortsbürgermeister