"Essbarer Kindergarten"

Mitglieder des Vereins der „Lehmener Razejungen“ und des ehrenamtlichen Helferteams haben als gemeinsames Projekt „Den essbaren Kindergarten“ gestartet.

Vier Hochbeete, in kindgerechte Größe und Höhe, wurden gezimmert und in der Kita aufgestellt.

Jetzt durften die Kinder zu kleinen Gärtnern werden und die Beete bepflanzen und bestellen.
Kohlrabi-, Salat-,Tomaten-, und Porreepflanzen wurden in die Erde gesetzt. Auch verschiedene Kräuter, wie Petersilie, Salbei und Basilikum durften vorher probiert werden, bevor sie eingepflanzt wurden.
Welch herrlichen Duft die Kindernasen einatmen durften !

Auch verschiedene Samen durften die Kinder fühlen und betrachten, bevor diese in der Erde „versteckt“ wurden. Radieschen, Möhren, Pflücksalat, Endivien und sogar „Rote Fleischwurst“ – so bezeichnete ein Kind die langen, roten Radieschen.

Nach getaner Arbeit wurde alles gegossen … auch Pflänzchen haben Durst, damit sie groß werden können.
Regelmäßig gießen gehört jetzt zum Alltag und die Kinder dürfen sich beim „Gießdienst“ abwechseln und nach dem Rechten schauen.

Apropos … Damit die Vögel nicht alles wegnaschen, haben die Kinder die Beete noch mir Vogelschmutznetzen abgedeckt.
Nach nur einer Woche Pflanzzeit schauen schon die ersten Pflänzchen aus der Gartenerde heraus.

Für die Kinder ist es spannend mitzuerleben, wie aus kleinen, fast unscheinbaren Körnern tolle, schmackhafte Gemüsepflanzen werden.

Diese werden die Kinder mit Genuss verzehren und zwischendurch ist auch Naschen erlaubt.

Herzlichst die Kita Leitung und vielen lieben Dank an die Razejunge mit Helferteam für Euer Engagement

Arnold Waschgler

Ortsbürgermeister